Bitte um Beachtung: Am Dienstag, 05.03. (Fasching) findet regulärer Unterricht statt. Die Kinder dürfen sich verkleiden,

jedoch bitten wir die "Schwimmkinder"  sich nicht zu schminken!

 Navigation
 

Auf den Spuren der Pascher – Wandertag der 2. Klassen

 

Am Donnerstag, dem 06.09.2018, trafen sich alle zweiten Klassen mit ihren Klassenleiterinnen Frau Richter, Frau Arnold und Frau Blahowetz mit dem Mitglied des Bergwandervereins Erlbach Herrn Penzel, um die nähere Umgebung Erlbachs zu erkunden.

Im Schlosspark erzählte Herr Penzel uns etwas über die Geschichte Erlbachs, des Rittergutes Untererlbach zeigte uns das Gebäude der alten Brauerei und berichtete von einer Feilenhauerei, die früher in Erbach gearbeitet hat. Danach ging es in Richtung „Einkehrschwung“. Herr Penzel wies uns auf eine Geländeverwerfung, den alten Mühlgraben, hin. Viele Bezeichnungen weisen noch auf die Mühlentätigkeit um Erlbach hin z.B. die Tannenmühle.

In der Gaststätte „Einkehrschwung“ machten wir eine erste Pause und durften unsere mitgebrachte Verpflegung verzehren. Für etwas Aufregung sorgte eine Hornisse, die aber niemandem etwas zu Leide tat. Herr Penzel erzählte uns nun etwas über die Pascher, die die Grenzlage ausnutzten, um durch Schmuggeln von Getreide, Mehl, Tabak, Salz aber auch Edelmetallen ihr Einkommen aufzubessern. Er zeigte auch alte Fotos von Erlbach und Umgebung.

Nun wandelten wir auf den Spuren der alten Schmuggler und wanderten auf dem Pascherpfad zur Berghütte. Der Anstieg war für viele von uns der beschwerlichste Weg, den sie je gegangen sind. 160 Höhenmeter wurden auf einer Strecke von nur 1200m überwunden. Manchmal wirkte der Weg so steil, dass man dachte, fast senkrecht nach oben zu müssen. Die Pascher hatten auf diesem Weg noch einen schweren Rucksack mit dem Schmuggelgut zu tragen, da waren uns unsere leichten Rucksäcke lieber. An der Berghütte hatten wir uns unsere zweite Pause redlich verdient. Hier zeigte Herr Penzel Interessierten noch einmal seine Fotos, während andere noch genug Kraft zum Herumtollen fanden. Viele nutzten den Stempel, damit sie zu Hause beweisen konnten, dass sie an der Berghütte waren.

Auf dem Abstieg in Richtung Kindergarten Erlbach machten wir ein Gruppenfoto mit einem herrlichen Ausblick auf Erlbach. Während einer kurzen Pause in Erlbach berichtete Herr Penzel über den Galgenberg, die Spornreuth und das Rittergut Obererlbach. Erschöpft, aber zufrieden kamen wir wieder in der Schule an.

Wir bedanken uns bei Herrn Penzel für diesen wunderschönen Ausflug, bei dem auch das Wetter mitspielte.

Fotos

 

 Home - Kontakt - Impressum
© www.grundschule-markneukirchen.de

 
CMS